Drinking ‚til Christmas 09

Beer of the Gods – Baldur Nordic Märzen

Beer of the Gods – Baldur Nordic Märzen

Farbe: Rötlich-Braun

Krone: Feinporig

Klarheit: Leicht trüb

Geruch: Leichte Apfelaromen, Malzig, Getreide

Geschmack: Malzig, würzig, hopfig, Toffee,

Rezenz: Prickelnd

Nachtrunk: Bittersweet

Alkoholgehalt: 5,5 Vol.%

Auch heute macht mir die kleine Flasche hinter der kleinen Tür eine große Freude. Ein Bier der Wacken Brauerei, aka Beer of the Gods aus einer meiner liebsten Städte Deutschlands.

Das heute im Glas vor mir stehende Baldur Nordic Märzen verbindet sich mit der Geschichte Baldurs, dem Sohn von Odin und Frigg.

Die Nase verrät mir ein malziges, leicht fruchtiges und hopfiges Bier. Der Antrunk ist frisch und herb, was ich so nicht erwartet hatte. Die süßen Malrzaromen öffnen sich erst im Mittelteil und bringen leckeres Karamell-Toffee und Gewürze mit. Doch dann verliert sich alles andere wieder im Hopfenfeld und die Bittere kehrt zurück. Davon ist auch der Abgang total dominiert.

Das Baldur ist ein tolles Märzen, gerade weil der Zusatz „Nordic“ nicht von ungefähr kommt. Eine herbe Note tut dem Märzencharakter gut, man darf hier aber keine Hopfenbombe wie bei einem IPA erwarten. Die Bitternote gilt nur als Gegenspieler zur Märzensüße, sehr schön gemacht. Genau meine Art Bier.

Hompage: http://www.wacken.beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.